Waschmittel aus Kastanien selbst herstellen | Grüner Gedanke

Dick eingekuschelt durch den Wald spazieren, in Laubhaufen springen und mit Taschen voller Kastanien nach Hause kommen – das weckt nicht nur eigene Kindheitserinnerungen, sondern beamt mich auch in die Zeit zurück, als meine Mädels noch kleine Knirpse waren. Tja, woran merkt man, dass die Kids erwachsen werden? Statt mit Mama gemeinsam Kastanientierchen zu basteln, wollen sie auf einmal Waschmittel aus Kastanien selbermachen. Ich fand die Idee ziemlich clever und ehrlich gesagt hab ich mich dadurch das erste Mal so richtig aufs Wäsche waschen gefreut. Vielleicht suchst du ja auch nach einem coolen DIY-Projekt für dich und deine Kids oder möchtest die Population der Kastanientierchen bei euch zuhause etwas eindämmen? Dann zeigen wir dir in diesem Beitrag, wie du dein eigenes Waschmittel aus Kastanien herstellen kannst.

Was sind die Vorteile von selbstgemachtem Waschmittel aus Kastanien?

Wenn das Leben dir Kastanien gibt… dann mach Waschmittel daraus! Das hat viele Vorteile, die wir hier kurz für dich zusammengestellt haben.
  • Das Waschmittel ist zu 100 % biologisch abbaubar.
  • Du belastet weder deine Haut noch deine Kleidung mit Chemikalien.
  • Kastanien sind umsonst – du schonst also auch deinen Geldbeutel.
  • Kastanien kannst du direkt vor der Haustür sammeln.
  • Du sparst jede Menge Verpackungsmaterial.

Aus welchen Kastanien kannst du Waschmittel machen?

Der Reflex, eine glänzende Kastanie aufzuheben, geht auch mit fortschreitendem Alter nicht verloren. Wenn du dein Waschmittel selber machen willst, kannst du diesem Drang endlich nachgeben und alle Kastanien aufsammeln, die du tragen kannst. Für die Herstellung deines eigenen Waschmittels verwendest du die gewöhnliche Rosskastanie: Braun glänzend mit einem kleinen, weißen Fleck und teilweise noch in einer grünen, stacheligen Schale verpackt.

Harte Schale, wertvoller Kern – woher kommt die Waschkraft von Kastanien?

Das Stichwort? Saponinen! Was klingt wie ein Zauberspruch aus Harry Potter sind tatsächlich ganz spezielle Pflanzenstoffe, die im weißen Fruchtfleisch der Kastanie stecken. „Sapo“ bedeutet so viel wie „Seife“, was die Saponine zu sogenannten Seifenstoffen macht. Beim Kontakt mit Wasser heißt es dann “Volle Schaumkraft voraus” – was die Rosskastanie in unseren Augen zur absoluten Schaumkönigin macht.

Anleitung: So machst du dein Waschmittel aus Kastanien selbst

Für einen Waschgang brauchst du:

  • 5 frische Kastanien
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • ein großes Schraubglas

Schritt 1: Nach dem Sammelspaß ist es wichtig, die Kastanien sorgfältig mit Wasser zu waschen und von Schmutz und Co. zu befreien.

Rosskastanien schälen oder nicht? Wenn du weiße Wäsche waschen möchtest, empfehlen wir dir, die Kastanien zu schälen. Damit verhinderst du, dass sich deine weißen Lieblingstextilien verfärben. Am besten schälst du einen Teil deiner Kastanien und stellst daraus dein Waschmittel für Weißes her. Bei den restlichen Kastanien sparst du dir den Aufwand – diese Variante kannst du dann für die anderen Textilien benutzen.

Schritt 2: Anschließend zerkleinerst du die Kastanien. Dafür kannst du die Kastanien mit einem Messer vierteln und die restliche Arbeit einem leistungsstarken Mixer überlassen. Alternativ kannst du die Kastanien in ein Tuch einwickeln oder in ein Säckchen packen und dann mit einem Hammer zerkleinern. Klingt ziemlich rabiat, klappt aber prima. Achte dabei auf eine solide Unterlage oder geh nach draußen, damit Tisch, Arbeitsplatte und Co. keine Macken abbekommen.

Kleiner Tipp: Hier gilt, je kleiner die Stückchen, desto besser lösen sich die Seifenstoffe. Ich mache also am liebsten grobes Kastanien-Mehl.

Schritt 3: Das gewonnene Kastanien-Mehl füllst du jetzt in das Glas und gibst das lauwarme Wasser dazu.

Schritt 4: Jetzt kräftig schütteln und siehe da – du kannst schon feinen Schaum entdecken.

Schritt 5: Als Nächstes lässt du das Ganze für 5-8 Stunden ziehen und gießt es dann durch ein Sieb ab. Fertig!

Schritt 6: Gib die 300 ml Waschmittel durch ein Sieb in das Waschmittelfach deiner Waschmaschine und wasche dann wie gewohnt deine Wäsche.

Wichtig: Wenn du eine größere Menge Waschmittel herstellst, kannst du es auch in den Kühlschrank stellen – dort hält es circa zwei Tage lang.

Duftende Wäsche mit ätherischen Ölen

Deine Wäsche duftet nach dem Waschen mit Kastanien-Waschmittel auffällig unauffällig. Unsere Nasen sind durch konventionelles Waschmittel so sehr an Düfte à la Meeresbrise, Blütenrausch und Co. gewohnt, dass uns das erst mal komisch vorkommt. Wenn du auf einen schönen Duft nicht verzichten möchtest, dann kannst du deinem selbstgemachten Waschmittel einige Tropfen eines ätherischen Öls hinzufügen. Wie wäre es zum Beispiel mit Lavendel-, Rosen- oder Orangenöl?

Tipp: Vorrat an Waschmittel aus Kastanien anlegen

Wusstest du, dass Eichhörnchen bis zu 10.000 Nüsse sammeln und verstecken? Wenn dir das Waschen mit Kastanien gefällt, wirst vielleicht auch du zum fleißigen Sammler und legst dir einen schönen Kastanienvorrat an – denn die grünen Helfer gibt’s schließlich nur im Herbst. Leider sind Rosskastanien anfällig für Schimmel und dein hergestelltes Waschmittel ist auch nicht lange haltbar. Wie kannst du deine Kastanien also lange haltbar machen? Wir verraten es dir.

Kastanien-Mehl haltbar machen: So geht’s

Schritt 1: Stelle grobes Kastanienmehl her. Gehe dafür so vor, wie oben in der Anleitung beschrieben.

Schritt 2: Lege ein Backpapier auf einem Backblech aus und verteile dein Kastanienmehl darauf. Dabei ist es wichtig, dass die Kastanien-Mehl-Schicht nicht höher als 1 cm ist.

Schritt 3: Lasse das Kastanienmehl an der Luft trocknen und mische das Pulver ab und zu kräftig durch. Du kannst auch mit dem Backofen nachhelfen: Dafür schiebst du das Backblech für 3-4 Stunden bei 40 Grad Umluft in den Backofen.

Schritt 4: Das trockene Kastanienpulver kannst du in ein Glas füllen, das du luftdicht verschließt.

Dir hat unser Beitrag gefallen und du möchtest das Ganze selbst einmal ausprobieren? Dann nichts wie los und kostenloses Waschmittel sammeln. P.S. Falls dir das zu umständlich ist, kannst du bei uns auch Waschnüsse kaufen oder die Öko Wasch-Tabs von Biobaula. Damit sparst du auch jede Menge Verpackung.

Psst: Du hast grade nicht die Zeit dein eigenes Waschmittel selbst herzustellen, willst aber trotzdem gerne nachhaltig waschen? Dann probier doch mal die Waschnüsse von Plantbase oder die Öko Wasch-Tabs von Biobaula

Schreib einen Kommentar

Alle Kommentare werden überprüft bevor sie veröffentlicht werden

Alles rund um nachhaltiges Leben mit weniger Plastik

Wir teilen unseren Grünen Gedanken mit Euch! Entdeckt Tipps für ein plastikreduzierteres Leben und erhaltet Infos zu nachhaltigen, ökologischen und veganen Produkten und vieles mehr.

Leinen Tischläufer Motiv Tannen von Eulenschnitt | Foto: Maggy MelzerLeinen Tischläufer Motiv Tannen von Eulenschnitt
Eulenschnitt Tischläufer aus Leinen Motiv Tannen
Sale Preis€29,90
Kannste haben - greif zu
Tajine aus Lehm mit Kochfibel von Eschenfelder
Ali baba Tajine Tajine inkl. Kochfibel kostenloser Versand
Sale Preis€53
Kannste haben - greif zu
- 14%
Set aus Käsetuch, Rezeptbuch, Sieb und Schüssel von Grüner GedankeFrischkäse Set aus Schüssel, Sieb, Käsetuch und Rezeptbuch
Grüner Gedanke Set aus Käsetuch/Passiertuch, Frischkäse Rezeptbuch, Haushaltssieb und Schüssel
Sale Preis€39,90 Regulärer Preis€46,60
Kannste haben - greif zu