Vegane Butter selber herstellen mit Butterfass und Butterdurchsto├čform | Gr├╝ner Gedanke

Vielleicht hat dir deine Oma vor Jahren einmal gezeigt, wie man Butter mit einem coolen Butterfass selber macht. Vielleicht hast du am K├╝chentisch gesessen und sie dabei beobachtet, wie sie aus wenigen Zutaten richtige Butter gezaubert hat. Vielleicht hast du aber auch einfach so ein Butterfass entdeckt und dir gedacht, dass du das mal ausprobieren m├Âchtest ÔÇô dann ging es dir ├╝brigens so wie mir. Als ich dann letztens bei meiner Suche nach einer veganen Alternative f├╝r Butter mit der Ausbeute im Ladenregal nicht so richtig gl├╝cklich war, ist mir mein Butterfass wieder in den Sinn gekommen. Und siehe da, vegane Butter l├Ąsst sich ganz einfach selber machen! Wer wei├č, vielleicht ist es bald nicht mehr nur ein Trend, sein Brot selbst zu backen, sondern auch seine vegane Butter selber zu r├╝hren. Heute m├Âchte ich mein Rezept mit dir teilen und eine Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung liefern, mit der du auch ganz einfach deine eigene vegane Butter machen kannst. Hast du Lust? Na dann los.

Rezept f├╝r vegane Butter zum selbermachen

Mit unserem Rezept zauberst du in Nullkommanix vegane Butter und brauchst daf├╝r nicht l├Ąnger als 15 Minuten Zeit. Wir empfehlen dir, deine Butter trotzdem fr├╝hzeitig vorzubereiten, damit du sie anschlie├čend noch f├╝r mindestens drei Stunden in den K├╝hlschrank packen kannst.

Die Zutaten für vegane Butter 

  • Zutaten um vegane Butter selber zu machen
    100 ml Pflanzenmilch
  • 150 ml fl├╝ssiges, unraffiniertes Kokos├Âl
  • 1 EL Pflanzen├Âl
  • 1 TL Apfelessig
  • eine Prise Salz
  • optional: 1 TL Hefeflocken
  • optional: 1 Prise Kurkuma

Die Werkzeuge f├╝r vegane Butter

So geht's: Die Zubereitung deiner veganen Butter

Schritt 1: Zuerst f├╝llst du die Pflanzenmilch, das Salz und das Apfelessig in das Butterfass und verr├╝hrst die Zutaten, bis sie sich ausreichend vermischt haben. Danach kommen Kokosfett und Pflanzen├Âl ins Spiel: Diese mischst du der Fl├╝ssigkeit im Butterfass einfach unter.

So wirdÔÇÖs richtig lecker: Wenn du m├Âchtest, kannst du deiner veganen Butter mit einer Prise Kurkuma noch die butter-typische Farbe verleihen. Die Hefeflocken kannst du optional auch noch hinzuf├╝gen, die geben deiner Kreation ein herzhaftes Aroma. Deiner Kreativit├Ąt sind hier nat├╝rlich keine Grenzen gesetzt: Du kannst deine Butter auch mit anderen Gew├╝rzen verfeinern und je nach Anlass unterschiedliche Variationen auftischen. Zum Grillen begeisterst du deine G├Ąste bestimmt mit einer leckeren Kr├Ąuterbutter oder haust beim gemeinsamen Vesper alle mit deiner Chilibutter aus den Socken ÔÇô beides nat├╝rlich vegan, versteht sich.

Schritt 2: Auf den Stampfer, fertig, los! Mit diesem Spruch fordern wir dich jetzt fr├Âhlich dazu auf, den Stampfer vom Butterfass zu bet├Ątigen. Nachdem du alle Zutaten im Butterfass gut vermischt hast, kannst auch du los legen. Dabei sind Muckis gefragt, denn bis die Masse sich in leckere Butter verwandelt, dauert es mindestens 10 Minuten. Um diese Zeit zu ├╝berbr├╝cken, empfehlen wir dir den (schon etwas ├Ąlteren) Song ÔÇťBread & ButterÔÇŁ der Band Newbeats, der dich vielleicht auch mit deinem Butterfass durch die K├╝che tanzen l├Ąsst.

Schritt 3: Die fertige Butter kannst du dann entweder mit einer Butterdurchsto├čform oder einem Butterbrettchen in die Form deiner Wahl bringen und mit Bl├╝mchen & Co. verzieren. Auch hier kannst du dich so richtig austoben ÔÇô oder dich einfach f├╝r die klassische Kastenform entscheiden. Wof├╝r du dich auch entscheidest ÔÇô jetzt ist jedenfalls alles in (veganer) Butter!

Schritt 4: Wir empfehlen dir, die buttrige Masse anschlie├čend noch f├╝r mindestens drei Stunden in den K├╝hlschrank zu packen, bevor du sie zum Schlemmen und Genie├čen rausholst. Pssst: Besonders lecker schmeckt deine Butter mit selbstgemachtem Brot.

Wie lange ist die selbst gemachte vegane Butter haltbar?

Selbst gemachte vegane Butter

Im K├╝hlschrank kannst du deine vegane Butter f├╝r zwei Wochen aufbewahren. Wenn du Sie l├Ąnger bunkern oder immer frische Butter parat haben m├Âchtest, empfehlen wir dir, deine vegane Butter in der Gefriertruhe aufzubewahre. Hier ist sie echt eeewig haltbar.

Kleiner Tipp: Ich mache immer kleine Butter-Bl├Âcke, die wir schnell wegfuttern und hole dann in k├╝rzeren Abst├Ąnden einfach neue Butter-Kl├Âtzchen aus der Gefriertruhe. F├╝r die Aufbewahrung kannst du zum Beispiel eine nachhaltige Edelstahlbox nutzen.

Gibt es sonst noch was zu beachten?

Butterfass vor dem ersten Gebrauch ├Âlen

Bevor dein Butterfass das erste Mal zum Einsatz kommt, solltest du es gut vorbereiten: Am besten ├Âlst du es von innen und au├čen┬ásorgf├Ąltig mit Sonnenblumen├Âl ein und l├Ąsst es gut trocknen. Damit das Holz quellen kann und richtig dicht wird, f├╝llst du dann kochendes Wasser hinein, deckst es mit einem Tuch gut ab und wartest bis das Wasser abgek├╝hlt ist. Jetzt das Butterfass auswaschen, auf den Kopf gedreht trocknen lassen und dann ran an die Butter.

Sollte dein Butterfass mal l├Ąngere Zeit ungenutzt im Schrank stehen, ist es empfehlenswert das Fass nochmal zu w├Ąssern - diesmal ruhig mit kaltem Wasser.

 

Wir w├╝nschen dir viel Spa├č beim Ausprobieren! ­čÖé

Schreib einen Kommentar

Alle Kommentare werden ├╝berpr├╝ft bevor sie ver├Âffentlicht werden